Neues Mitglied im ITF-Bayern e.V. in Erlangen

Mit Black Bear Taekwon-do Erlangen dürfen wir ein neues Mitglied im Landesverband ITF-Bayern e.V. begrüßen!

Der Schulleiter, Matthias Franke, trainierte in seiner Jugend zunächst traditionelles Taekwon-Do, bevor er 2009 Schüler von Thomas Flügel aus Fürth wurde und sich auf das reformierte System der ITF umstellte. Er legte diesen Sommer erfolgreich die Prüfung zum 3. Dan in München ab.

„Ich freue mich darauf, mit meiner neu gegründeten Taekwon-Do Schule den ITF-Bayern e. V. ab 2017 in Erlangen repräsentieren zu dürfen. Ich bin mir sicher, dass meine zukünftigen Mitglieder sehr von der guten Struktur, dem Know-How und den Veranstaltungen des Verbands profitieren werden.“

Wir heißen Matthias herzlich willkommen.

 

Taekwon-Do World Cup 2016 in Budapest

Gold für Justin Mörz, Silber für Andreas Schwaiger und Bronze für Anja Schiechtele

1850 Teilnehmer haben sich zum alle zwei Jahre stattfindenden World Cup in Budapest gemeldet. Eine stattliche Anzahl, der der Verband mit hervorragender Organisation und 12 Kampfflächen in der SYMA Sporthalle im Herzen Budapests begegnete. Der ITF-Bayern e.V beteiligte sich diesmal mit sechs Sportlern an dem Aufgebot. Pfronten war mit drei Sportlern, Marissa Marcic, Justin Mörz und Anja Schiechtele (Junioren) am stärksten vertreten. Miesbach schickte Andreas Schwaiger in der Veteranenklasse und Elisabeth Gstatter bei den Junioren ins Rennen. München beteiligte sich mit János Török an der Meisterschaft. Bei diesem Event der International Tekwon-Do Federation treffen weltweit die besten Sportler aller Clubs aufeinander. Neben den verschiedenen Altersgruppen konnten die Teilnehmer in den Disziplinen Tul (Formenlauf), Sparring, Kraft- und Spezialbruchtest starten. Der Event lief über 5 Wettkampftage von 12. -16. Oktober 2016.

Weiterlesen...
 

Rahmenvertag für Weltmeisterschaft 2019 unterzeichnet

Taekwon-Do Weltmeisterschaften 2019 in Inzell

Eigentlich ist die Gemeinde Inzell ja eine Eisschelllauf-Metropole mit vielen nationalen und internationalen Wettkämpfen, doch im Jahr 2019 wird der Ludwig-Schwabl-Sportpark mit der Max-Aicher-Arena in den medialen Blickwinkel der Taekwondo-Kämpfer rücken. Inzell wird die Weltmeisterschaften vom 24. bis 28. April 2019 ausrichten.


Der erste Kontakt mit dem nationalen Verband kam im Jahre 2014 zustande. Neben der Gemeinde war auch die Inzeller Touristik mit an Bord. Die Bewerbung für die Welttitelkämpfe konnte dann im Rahmen der Weltmeisterschaft im Mai 2015 in Jesolo (Italien) abgegeben werden. Diese überzeugte, denn in der Abstimmung des Komitees (Vertreter der nationalen Verbände) votierten die Wahlmänner mit 82:18 für Inzell.

weiterlesen im Traunsteiner Tagblatt vom 13.07.2016

 

Bayrische Meisterschaft 2016

Bayrische Meisterschaft in München ein voller Erfolg für Sportler, Ausrichter und Zuschauer

Bayrische Meisterschaft 2016: PlakatHervorragende Arbeit leistete der ausrichtende Verein ESC München, Abteilung Taekwon-Do unter der Leitung von Peter Balogh, bei der diesjährigen Bayrischen Meisterschaft. In einer topmodernen Sporthalle des ESC München trafen 220 Starter aus 14 Vereinen aufeinander.

In Tul, Team-Tul, Pre-arranged-Sparring und Matsogi Semikontakt und Leichtkontakt traten die Teilnehmer an, um sich den Bayrischen Meistertitel zu sichern. Gleichzeitig hatten die Schwarzgurte die Chance, sich wertvolle Qualifikations-Punkte für die Deutsche Meisterschaft zu erkämpfen.

Besonderer Hingucker war das Team des Oh Do Kwan Miesbach im Pre-arranged Sparring, das für seine Performance großen Zuschauer- und Teilnehmerapplaus erhielt.

Es wurde auf 2 Kampfflächen zuerst die Formenwettkämpfe und Pre-arranged-Kämpfe ausgetragen, bevor es mit den Semi- und Leichtkontaktkämpfen zur Sache ging. Erfreulich souverän konnten die errechneten Zeitpläne des Hauptkampfrichters Meister Harry Vones eingehalten werden.

Weiterlesen...
 

Dan-Vorbereitungslehrgang in Miesbach

DVL 2016 in Miesbach

25 Teilnehmer aus 11 Schulen und Vereinen nutzten am 11. Juni in Miesbach die Gelegenheit, sich in einem vorbereitenden Lehrgang den letzten Schliff für die nächste Prüfung zum Schwarzgurt zu holen. Meister Adalbert Wagner, VII. Dan und Instruktor Guido Blätz, VI. Dan wurden durch Instruktor Alexander Pis, V. Dan, tatkräftig unterstützt.

Die Prüfungsdisziplinen Tul, Matsogi, Kyok-Pa sowie Hosinsul gehörten zu den Hauptthemen des Lehrgangs.

Weiterlesen...
 




Diese Internetseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung der Internetseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies und Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung